Montag, 23. Februar 2015

Winterblues



Frau Holle hat noch einmal die Decken geschüttelt. Wir trotzen dem Winter und verwöhnen uns selbst mit frischen, warmen Hefeschnecken. (Sie schmecken wirklich phantastisch, aber ich gestehe: Es waren fünf Anläufe nötig. Der Gefährte hatte die Aussicht auf geniessbare Leckereien bereits aufgegeben. Ha!)

Ich wähle Stoffe aus. Die kleine Puppe für die Zaunkönigin soll eingekleidet werden. Zeigen kann ich mein Erstlingswerk jedoch erst, wenn auch diese Herausforderung geschafft ist, ihr müsst euch also noch ein Weilchen gedulden. Soviel Anstand muss sein, nackige Puppen in die Öffentlichkeit zerren, das geht gar nicht...



Und auch wenn es noch nicht so aussieht: Die Vögel pfeifen es von den Ästen, die Schneeglöckchen zeigen sich überall und gestern knuddelte ich kleine Lämmer (nein, nicht unsere). Der Frühling kommt bald. Voller Vorfreude räumen wir unserem Frühlings-Arrangement ein Plätzchen frei.


Kommentare:

  1. er steht schon in den startlöchern, gewiss, der frühling. auch wernn eine weiße decke den vorfrühling abermals zudeckt. lämmchen knuddeln, oh, dazu hätte ich grad große lust.
    herzliche grüße
    dania

    AntwortenLöschen
  2. Ja, der Winter verabschiedet sich so langsam, heute im Stadtpark habe ich die ersten Korkusse und Butterblumen entdeckt... schön, das. Übrigens: Das Frühlingsbuch ist soo toll, meine Tochter liebt es auch. Wir haben auch noch den Winter und Sommer, der Herbst kommt vielleicht zu ihrem 2ten Geburtstag :) so sollen Kinderbücher sein.
    Ich wünsch Euch noch schöne Rest-Winter-Vorfühlingstage mit Zimtschnecken :)
    alles liebe,
    frederike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe diesen Winter angefangen, die Winterbücher nicht unter die andern Bilderbücher zu "mischen". Und bald werde ich sie ganz wegräumen bis zum nächsten November. Das oben gezeigte Buch ist der Auftakt zur "Frühlings-Sammlung". Ich hoffe, dass damit ein bisschen Jahreszeitenstimmung und -verständnis aufkommen kann. Und die Schnecken kommen ganz ohne Zimt aus und sind damit ein "Ganzjahreshit". Juhui!

      Löschen
    2. Hmhm, das ist eine gute Idee. Das ist so ähnlich wie mit dem Weihnachtslieder singen - im Sommer geht das einfach nicht! Noch ist meine Kleine ein bisschen zu klein dafür, finde ich, aber ich möchte ihr den Wandel der Jahreszeiten auch als etwas Besonders, fast schon Ritual-haftes näher bringen.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.
Weil dann Statistik-Zahlen zu Menschen werden.
Dank dir.