Montag, 27. Juni 2016

Metamorphose



Die Küken verändern sich.
Alles verändert sich.

Gibt es noch treue Leserinnen, welche bisweilen hier vorbeischauen? Worauf hofft ihr?
Auf Bilder vom Hofleben? Auf Neuigkeiten aus dem Schafstall? Auf Gedanken über die Welt?  Auf die Präsentation von DIY-Projekten? Was hat euch gefallen an Frau Krähe?

Ich bin mir unschlüssig, ob und wie es weitergehen soll:
Mehr Aspekte von Frau Krähe hinüberschmuggeln in den neuen Blog?
Aspekte von Frau Krähe via Instagram thematisieren?
Frau Krähe dann und wann hier weiterflattern lassen?

Ich freue mich über jeden Kommentar, der mir hilft, eine Antwort zu finden.






Kommentare:

  1. Ich habe gerade fürchterlich vielmal älterer Post gedrückt.
    Das was dich beschäftigt, was dich berührt, was du erlebst zeigst du hier.
    Und wie du dieses Erlebte darstellest gefällt mir ganz besonders.
    Liebe Grüsse Christa

    AntwortenLöschen
  2. Lass doch die Krähe dann und wann weiterflattern ... mir gefällt sie genau so wie sie ist :-))
    Liebe Grüsse Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Die Atmosphäre hier und deine Worte hab ich immer gern gemocht.
    Während mir der andere Blog zu stark auf Kinder fixiert ist (nicht, dass ich Kinder nicht mag, aber wenn man selbst keine hat...), fand ich hier ein gutes Mittelmaß.
    Ich würde mich freuen, wenn du hin und wieder hierher flatterst - ich respektiere aber auch jede andere Entscheidung!

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
  4. ich glaube, es ist genau diese entspannte mischung, die ich so mag. sie ist mir selbst am nächsten und ich freue mich über die wenigen aus den netztiefen herauftauchbaren perlen, die unaufgeregt außerhalb der schubladisierbarkeit tanzendes, disparates, einem klugen, ansprechenden, die ästhetik mit einbeziehenden blick entspringend, zeigen.

    AntwortenLöschen
  5. besser als ulma kann man es gar nicht sagen ...
    genau das gefällt mir bei dir so gut: dass es nie vorhersehbar ist, worauf du dein auge als nächstes richten wirst. manchmal fühlt es sich verwandt an, dann wieder so unbekannt, dass es mich zum denken anstösst.
    en liebe gruess, nathalie

    AntwortenLöschen
  6. Auf deine Gedanken über die Welt und über Kinder! Ich erinnere mich aus dem Stand an deinen Post von dir und deinem Vater beim ... war es Angeln? Diese Innigkeit. Oder über deinen Umgang mit Gefahr und Verletzungen der Kinder. Großartig. Dann das Thema "Kinder und Tiere", "Aufwachsen mit viel Natur", "Reifen dürfen" und das Thema "Artgerechtigkeit" für kleine Menschen sowieso... Ich freue mich auf weitere Posts aus der Feder von Frau Krähe! Liebe Grüße, Uta

    AntwortenLöschen
  7. Relativ spät erst hatte ich Frau Krähe entdeckt. Vielleicht sprach mich schon der Name einfach an?!
    Ein spannendes Tier, die Krähe - und so schön schwarz ;o)
    Dein Blick auf die Welt. Die Freude über Familie Fuchs und die Erkenntnis, nicht allein so verrückt zu sein, dass einem so ein Erlebnis den Tag rettet.
    Eine gute Mischung aus Fotos & Gedanken. Nicht nur über Kindererziehung, denn das allein bewegt mich nicht mehr so sehr, seit die Söhne erwachsen sind.
    Schön, dass du da warst, schön wenn hin und wieder hierher zurückkehren würdest.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  8. Weiterschreiben! Unbedingt weiterschreiben!

    Liebe Grüße von Biba aus MG.

    AntwortenLöschen
  9. Ich wäre auch unbedingt fürs ganz ungezwungene Ab-und-zu-Weiterflattern, wenn es Dir denn Freude ist und nicht Belastung. Ich schaue alle paar Wochen mal vorbei, also selten, aber regelmäßig, und ärgere mich kein bisschen, wenn es nichts Neues gibt, freue mich aber umso mehr, wenn überraschend doch. Schau doch ganz einfach, ob Du ab und zu den Impuls hast oder eben nicht, und dann folge diesen Impulsen oder Nichtimpulsen.Ganz ohne Druck und ohne die Frage, wie lange der letzte Post her ist.

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.
Weil dann Statistik-Zahlen zu Menschen werden.
Dank dir.