Sonntag, 9. November 2014

Nebelsonntag


Wie eigenartig, dass Glockengeläut gleichwohl zu hören ist.
Eine Ferne nur aus hellem Grau.
Und dazwischen, in nächster Nähe immer, herbstlicher Farbrausch.









Kommentare:

  1. wunder-wundervoll – zu hören, zu schauen, zu riechen...
    Danke!
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  2. welch wunder-wunderbare bilder du uns mitgebracht hast! und es dämmert in mir - nach - das glockengeläut und die damit verbundene erinnerung an november am hang über dem bodensee und der kuhweide vor dem schlafzimmerfenster, die im nebel versunken war - nur eben dieses leise gedämpfte bimmeln war da, am morgen...
    herzliche grüße
    dania

    AntwortenLöschen
  3. deine bilder zaubern ein richtiggehend körperliches gefühl – eines, das ich so mag. das frisch macht und rein und einfach wohltut.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.
Weil dann Statistik-Zahlen zu Menschen werden.
Dank dir.